PCBWriter

Aus Dingfabrik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerätekarte
Name PCBWriter
Pcbwriter Gerät.jpg
Eigentum Felix (Darthrake), Norbert
Ansprechpartner Felix (Darthrake), Norbert
Sicherheitshinweise
Device-level-yellow.png
Warnstufe gelb
Organisatorisches
QR-Code für 142
Standort Projektraum 1
Gerätestatus Bitte Status angeben

Der PCBWriter dient zum schnellen Herstellen von einzelnen (Elektronik-)Platinen.

Funktionsweise

Der PCBWriter funktioniert ähnlich wie ein Laserdrucker. Ein blauer Laserstrahl wird von einem Polygonspiegel abgelenkt und über Zeile für Zeile über die Platinenoberfläche gescannt. Dadurch wird der Photolack auf der Platine belichtet. Anschließend kann die Platine wie üblich entwickelt und geätzt werden.

Projektstatus

Der Prototyp des Geräts in der Dingfabrik funktioniert und wird regelmäßig verwendet. Die Qualität ist für "normale" SMD-Schaltungen ausreichend. Bei komplexeren Schaltungen ist das Fehlen eines Prozesses für zweilagige Platinen in der Dingfabrik störender als die Limitierungen des PCBWriters.

Pcbwriter Demo.jpg

Das Bild zeigt eine Demo-Platine, hergestellt mit dem PCBWriter. Der Chip in der Mitte ist ein Atmel ATtiny in einem 32 Pin, 0.5mm Pitch QFN Package. (Schaltungsdesign und Layout: Thorin Hopkins.)

Es gibt eine Reihe von geplanten Verbesserungen (neuer Lasertreiber, neuer Linearschlitten, etc.), für die teilweise auch schon Teile beschafft sind. Im Moment fehlt uns jedoch die Zeit, diese anzugehen. Falls jemand Lust hat, sich ernsthaft damit zu beschäftigen, ist Hilfe sehr willkommen.

Der PCBWriter ist ein Open-Hardware-Projekt, d.h. Schaltpläne und Quellcode sind öffentlich verfügbar (GPL v2+). Es fehlt jedoch noch an einer Version, die wirklich für den allgemeinen Nachbau geeignet ist. Auch hier wäre Hilfe gern gesehen.

Weitere Informationen

Homepage

Repository